Das Portal der Bahnbranche

19.02.2019 | Maritim Hotel am Schlossgarten, Fulda

21. Jahresfachtagung der Eisenbahn-Sachverständigen

Programm

Dienstag, 19. Februar 2019

Plenum
Moderation: Dr. Andreas Thomasch, Vizepräsident EBA

  • 13.00

    Begrüßung

    Manuel Bosch, DVV Media Group | Eurailpress

  • 13.10

    Eröffnung & Einleitung: Das Eisenbahn-Bundesamt - Stand und Ausblick

    Gerald Hörster, Präsident EBA

  • Block 1: Perspektiven für den Schienenverkehr

  • 13.30

    Ziele und Schwerpunkte des Bundes für den Schienenverkehr in Deutschland

    N.N., Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI)

  • 13.45

    Ergebnisse der Machbarkeitsstudie Digitale Stellwerke / ETCS

    Dr. Carsten Lotz / Anselm Ott, McKinsey & Company

  • 14.15

    Digitalisierung der Stellwerke - Sachstand zu den Vorserienprojekten

    Dr. Bernd Elsweiler, DB Netz AG

  • 14.45

    Das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung beim EBA

    Stefan Dernbach, Abteilungsleiter EBA

  • 15.05

    Kaffeepause

  • Block 2: Die Zulassungsreform im Kontext künftiger Anforderungen

  • 15.45

    Zulassungsreform, EIGV, viertes Eisenbahnpaket - Wo stehen wir?

    Axel Schuppe, Geschäftsführer VDB

  • 16.15

    Zulassungsreform aus Sicht der Betreiber

    N.N. (angefragt)

  • 16.35

    Zulassungsreform aus Sicht der NoBo/DeBo

    Klaus Bosch, Geschäftsführer, TÜV Süd Rail

  • 16.55

    Zulassungsreform aus Sicht der Prüfsachverständigen

    Olaf Scholtz-Knobloch, OSK Consult / Dr. Enrico Anders, Thales Deutschland
    GmbH

  • 17.15

    Kaffeepause

  • Podiumsdiskussion: Wo kommt der Sachverstand her?

  • 17.45

    Keynote

    MdL Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg

  • 17.55

    Podiumsdiskussion & Publikumsfragen

    Teilnehmer:
    MdL Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg
    Prof. Dr. Thomas Siefer, TU Braunschweig
    Axel Schuppe, VDB
    Prof. Dr. Arnd Stephan, TU Dresden
    Martin Schmitz, VDV

    Moderation: Dr. Hartmut Reichardt, mediardt

  • 19.00

    Abend der Kommunikation / Ende 23.00 Uhr