Cargo Beamer: Neuer Sales Manager, Neue Terminals

Foto: CargoBeamer

Der ehemalige Haaf-Manager Alexander Gieren soll ab sofort Lkw von der Straße auf die Schiene bringen, die European Investment Bank Group hat CargoBeamer ein Darlehen in Höhe von 12,6 Millionen Euro für den Bau von drei innovativen Schienengüterverkehrsterminals gewährt.

Von Hermann Schmidtendorf, Chefredakteur bahn manager

Der deutsch-italienische Manager Alexander Gieren – fließend firm im Italienischen, Deutschen und Englischen - verstärkt seit Januar 2021 als Sales Manager das Team der CargoBeamer Intermodal Operations GmbH mit Sitz in Leipzig. Gieren wird Speditionen auf dem Weg von der Straße auf die Schiene begleiten – dank der CargoBeamer Technologie auch mit nicht kranbaren Trailern. Gieren erwarb in der Logistikwirtschaft 26 Jahre Berufserfahrung bei  international agierenden Logistikunternehmen wie Fercam, P&O Ferrymasters, Nothegger Intermodal oder Nordossola und zuletzt als Business Development Manager bei der Haaf Spedition.

Zu seinen neuen Aufgaben wird die Realisierung eines ambitionierten Projekts gehören. Ein Darlehen der EIB in Höhe von 12,6 Millionen Euro soll für den Bau dreier innovativer Schienengüterverkehrsterminals verwendet werden. In Calais (Frankreich), Kaldenkirchen (Deutschland) und Domodossola (Italien) werden bis 2022 Terminals aufgebaut mit einem innovativen System für den automatisierten Transfer von Anhängern zu und von Eisenbahnwaggons, das eine Verkehrsverlagerung auf die Schiene ermöglicht.

Die Finanzierung geschieht eigenkapitalähnlich - das Darlehen der European Investment Bank Group (EIB) wird mit einer Gewinnbeteiligungsoption besichert. Das EIB-Darlehen ist Teil der Future Mobility Facility und geht auf eine gemeinsame Initiative der EIB und der Europäischen Kommission im Rahmen des Fremdfinanzierungsinstruments der Fazilität „Connecting Europe“ (CEF) zurück.

„Einen spannenderen Zeitpunkt für meinen Start bei CargoBeamer kann ich mir kaum vorstellen“, erklärte Alexander Gieren zur Übernahme seiner Aufgabe als Sales Manager. „Schon lange verfolge ich die Entwicklung von CargoBeamer mit großer Begeisterung für die revolutionäre Technologie, endlich auch nicht kranbare Lkw auf die Schiene zu bringen. Jetzt Kunden davon zu überzeugen, auf diese klimafreundliche und zukunftsweisende Lösung im intermodalen Verkehr zu setzen – da geht für mich schon ein kleiner Traum in Erfüllung. Mehr als zwei Jahrzehnte Entwicklung stecken in dem Unternehmen.“

Zu den bislang vorhandenen 75 Spezialwaggons kommen zwischen März und Dezember 2021 insgesamt 216 hinzu, die Gieren schon bald an die Kund*innen bringen möchte. Dann erweitert CargoBeamer das Routennetzwerk um mindestens drei neue Verbindungen. Die Verbindung zwischen Kaldenkirchen an der deutsch-niederländischen Grenze und Domodossola in Norditalien wird seit 2015 täglich bedient und ist voll ausgelastet. Bisher wurden mehr als 70.000 Lkw-Fahrten durch Deutschland und die Alpen auf den umweltfreundlichen Schienentransport verlegt. Mit der CargoBeamer-Technologie können bis zu 900 Sattelauflieger aller Art pro Tag automatisch auf Schienenfahrzeuge geladen und entladen werden. Das System erhielt 2013 die EU-Zertifizierung, besteht aus Eisenbahnwaggons, Umschlagterminals sowie Logistiksoftware und ist mit 80 Prozent der derzeit verwendeten Sattelauflieger kompatibel.

„In Europa wird der größte Teil des Binnengüterverkehrs immer noch auf der Straße abgewickelt. Dies führt zu Verkehrsengpässen, Luftverschmutzung und Treibhausgasemissionen. Da das Warenvolumen voraussichtlich weiter zunehmen wird, ist es wichtiger denn je, den Verkehr auf die Schiene zu verlagern “, kommentierte Ambroise Fayolle, Vizepräsidentin der EIB, die Darlehensgewährung für die neuen CargoBeamer-Terminals. Adina Vălean, EU-Verkehrskommissarin: „Dieses Darlehen steht im Einklang mit unserem europäischen Green Deal und unserer Strategie für nachhaltige und intelligente Mobilität, mit der auch ein umweltfreundlicherer Güterverkehr erreicht werden soll. Beim Übergang zu einem intelligenten und nachhaltigen Verkehr ist Intermodalität eine entscheidende Komponente. Ich freue mich, dass wir CargoBeamer bei der Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene unterstützen können.“

Bahn Manager
Artikel Redaktion bahn manager
Artikel Redaktion bahn manager