Robel Reinigungssystem für Wiener U-Bahn

Robel Roclean System
Foto: Robel

Robel gewinnt mit einer Reinigungsmaschine aus der Roclean Serie die Ausschreibung der Wiener Linien für die Säuberung des Gleisbereiches im gesamten U-Bahn-Netz. Geplante Lieferung ist im Sommer 2022.

Das Roclean System – eine Kombination aus automatisiertem Flächensaugen und manueller Reinigung mit Saugschläuchen - ist speziell auf urbane Besonderheiten ausgelegt: Die Maschine arbeitet mit maximal drei Bedienern im Zwei-Richtungs-Betrieb und reinigt konstant gründlich auch innerhalb stadtüblicher, kleiner Radien. Feinpartikelfilter und Schalldämpfer senken Staub- und Lärm-Emissionen auf ein Minimum und schützen so Arbeiter und Anrainer gleichermaßen. Das Fassungsvermögen der Auffangbehälter reicht für eine bis mehrere Schichten, die Entleerung erfolgt automatisch.

Für Robert Gradwohl, Abteilungsleiter für Fahrzeugtechnik/Schienenfahrzeuge der Wiener Linien, liegen die Vorteile der automatisierten Oberbau-Reinigung auf der Hand: „Das System arbeitet schnell, leise und sauber und lässt sich gut in unsere knappe Taktung eingliedern. Weniger Verschmutzung bedeutet bessere Arbeits- und Reisebedingungen, geringeres Brandrisiko und weniger Unfälle. Umweltbelastung und Wartungskosten für alle schienengebundenen Fahrzeuge im Netz nehmen deutlich ab.“ (red/Robel)

Bahn Manager
Artikel Redaktion bahn manager
Artikel Redaktion bahn manager