start GmbH setzt auf zedas®asset

Zedas
Foto: ZEDAS

Die start GmbH will mit zedas®asset Schritt für Schritt die Vorteile des digitalisierten Flottenmanagements nutzen und unter verschiedenenen Gesichtspunkten optimieren.

Bei der Auswahl des passenden Systems war für die start GmbH ein einfach skalierbares System wichtig, mit dem man auch für zusätzliche Verkehrsverträge gerüstet ist. Bereits heute deckt zedas®asset zukünftige Anforderungen der start ab, wie zum Beispiel den Wheelset Analyser, der den Verschleiß der Radsätze prognostiziert und den Invest Manager für langfristige Investitionsprognosen mithilfe unternehmenseigener Daten.

Zukunftsfähiges Flottenmanagement für Schienenfahrzeuge

Die Regionalverkehre Start Deutschland GmbH (start) managt ihre Schienenfahrzeugflotte ab sofort mit zedas®asset. Als Eisenbahnverkehrsunternehmen und 100%ige Tochter der DB Regio AG bietet start zuverlässige und kompetente Inbetriebnahme und Betrieb regionaler Verkehrsnetze. Die ZEDAS GmbH als starker IT-Partner unterstützt start bei der Digitalisierung des Instandhaltungsmanagements und ermöglicht verschiedenste Prognosen durch Advanced Analytics.

Management der Schienenfahrzeugflotte

Neue Anforderungen brauchen neue Lösungen. Die Übertragung der Rechte und Pflichten für den Verkehrsvertrag Dieselnetzes Niedersachsen Mitte an start wurde bei den Aufgabenträgern beantragt. Im Zuge dessen haben start und ZEDAS mit ihrer Zusammenarbeit begonnen. Als künftiger Betreiber des regionalen Schienenpersonennahverkehrs ist start auch zum ersten Mal als ECM (Entity in Charge of Maintenance) für Schienenfahrzeuge und deren Instandhaltung verantwortlich. Die Managementlösung für Schienenfahrzeuge zedas®asset unterstützt die Überwachung und Steigerung der Flottenverfügbarkeit und erleichtert die Instandhaltungsplanung. Die Zustände der Fahrzeuge werden während des gesamten Lebenszyklus unter Berücksichtigung der einwirkenden Stressfaktoren jederzeit aktuell bewertet. start als Betreiber und Instandhalter hat so die Möglichkeit, das Management der Schienenfahrzeuge unter verschiedenen Gesichtspunkten, wie Instandhaltungskosten oder Ausfallzeiten, zu optimieren.

Das Bahn-Know-How der ZEDAS GmbH sowie die technologisch moderne, leistungsstarke Lösung zedas®asset sind ausschlaggebend für die Zusammenarbeit. Mit einem einfach skalierbaren System ist start auch für zusätzliche Verkehrsverträge gerüstet. Alexander Falkenmeier, Geschäftsführer der start: "Uns ist es wichtig, einen zukunftsfähigen Partner an unserer Seite zu wissen. zedas®asset deckt bereits heute zukünftige Anforderungen, wie den Wheelset Analyser für die Radsatzverschleißprognose oder den Invest Manager für langfristige Investitionsplanungen ab." (red/ZEDAS)

Bahn Manager
Artikel Redaktion bahn manager
Artikel Redaktion bahn manager