Harzer Schmalspurbahnen: Weiter hohe Fahrgastzahlen

Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel sind derzeit viele Fahrgäste trotz eisiger Temperaturen in den Dampfzügen der HSB unterwegs; Quelle: HSB / Dirk Bahnsen

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück.

Bei den Reisendenzahlen konnte das hohe Durchschnittsniveau der Vorjahre mit erneut über einer Mio. Fahrgästen auf dem 140,4 km umfassenden Streckennetz gehalten werden. Mit der Brockenbahn reisten rund 600.000 Gäste, auf der Harzquerbahn im Bereich Nordhausen waren es 262.000 und mit den Zügen der Selketalbahn fuhren insgesamt 89.000 Reisende. Der Umsatz lag 2017 bereits zum dritten Mal bei über 13 Mio. EUR, davon 65 % im Brockenverkehr. Allerdings stehen diesem positiven Ergebnis erneut steigende Aufwendungen in allen Geschäftsbereichen gegenüber, so die HSB. 2017 hat kein Güterverkehr auf den HSB stattgefunden und aktuell liegt für 2018 bisher noch kein Auftrag vor. Die Zahl der Mitarbeiter ist von 247 auf 260 gestiegen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress