Österreich: SPNV-Direktvergabe an MBS geplant

Das Bundesverkehrsministerium will die SPNV-Leistung zwischen Bludenz und Schruns (S 4) direkt an die Montafonerbahn AG (MBS) vergeben.

Dies hat das Ministerium jetzt per Vorinformation bekannt gegeben. Der Umfang beträgt rund 285.000 Zugkm/a. Der Vertrag soll am 01.06.2019 beginnen. Das Ministerium legt zudem Wert darauf, dass der Betreiber „vorzugsweise“ den Einsatz von Fahrzeugen mit dem SPNV-Betreiber des angrenzenden Streckenabschnittes so abstimmt, dass umsteigefreie Verbindungen zwischen der S 4 und der S 1 (Bludenz – Feldkirch – Bregenz – Lindau) angeboten werden können. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress