Open-Access-Premiere in Polen: Leo Express startet am 20. Juli zwischen Prag und Krakau

Stadler-Flirt-Triebzug von Leo Express; Quelle: Leo Express

Das private tschechische Bahnunternehmen Leo Express wird der erste internationale Open-Access-Betreiber in Polen. Ab 20.07.2018 werden Leo-Express-Züge Prag und Krakau (Krakow) verbinden.

Die besonders für Wochenendausflüge geeigneten Verbindungen starten jeden Freitag und Sonntag von Prag Hbf (ab 16:10 Uhr) nach Krakau (an 23:19 Uhr), in Gegenrichtung samstags und montags von Krakau (ab 05:04 Uhr) nach Prag (an 11:39 Uhr). Später sind weitere Fahrtage geplant. Nach Zwischenhalten auf der tschechischen Strecke nach Bohumín stoppt der Zug in Polen in Zebrzydowice, Pszczyna, Tychy, Katowice, Myslowice, Oswiecim, Zator, Energylandia und Skawia. Fahrkarten sind ab sofort online erhältlich. Tickets Prag–Krakau sollen ab 109 CZK (4,22 EUR) verkauft werden. Leo Express kündigt komfortable Züge mit Premium-Diensten an (Wi-Fi, Foodservice, Servicepersonal). (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress