Schleswig-Holstein: Dritte Sonderstrafe für DB Regio wegen Marschbahn

Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hat erneut eine Sondervertragsstrafe gegen DB Regio verhängt.

Es geht erneut um die schlechte Leistung bei der Marschbahn. Wie bereits im Februar und März werde das Land im April 250.000 EUR wegen Unpünktlichkeit verhängen, sagte Buchholz am 02.05.2018, weitere 100.000 EUR Strafe seien fällig, weil mehr als 1 % der Züge ausgefallen seien. Bis zum 22.04.2018 lag die Pünktlichkeitsquote zwischen Hamburg und Westerland bei nur 77,8 %, so Buchholz. Bislang hat die DB aber nur die Strafe für den Februar und die Entschädigung der Pendler akzeptiert. Diese wird aber bislang nur wenig beantragt. Bislang seien laut NDR nur „mehrere Hundert Anträge“ eingegangen. Die Pendler können seit dem 16.04.2018 die Entschädigung online beantragen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress