Schnellfahrstrecke Berlin–München: Zwei Millionen Reisende – weiterer Angebotsausbau ab Dezember

ICE auf der Schnellfahrstrecke Berlin-München; Quelle: DB AG / Hannes Frank

Ein halbes Jahr nach Start der neuen Schnellfahrstrecke hat die Deutsche Bahn bislang zwei Millionen Fahrgäste gezählt.

Dies entspricht mehr als einer Verdoppelung der Reisendenzahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Birgit Bohle, Vorstandsvorsitzende DB Fernverkehr: „Dies ist ein bemerkenswerter Erfolg, der unsere Erwartungen übertrifft.“ Laut Bohle liegt die Pünktlichkeitsrate auf der Strecke bei 84 %, bei den ICE-Sprintern bei rund 90 %. Zum Dezember 2018 will der Konzern das Angebot deutlich ausbauen: So werden zwei weitere Sprinter-Zugpaare und ein Zugpaar Berlin – Wien eingeführt. Ab Dezember sollen auch ICE 4 eingesetzt werden. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress