Strecke Hamburg–Rostock: Wieder Züge zwischen Schwerin und Bad Kleinen

Nach einem halben Jahr Vollsperrung mit Schienenersatzverkehr zwischen Schwerin und Rostock bzw. Wismar hat die DB am Sonntag (01.07.2018) den Zugverkehr zwischen Schwerin und Bad Kleinen wieder aufgenommen, zunächst eingleisig.

Ursprünglich sollten die im Januar begonnene Sanierung nur drei Monate dauern, doch verzögerte ein Moorabschnitt die Tiefbauarbeiten. Künftig sollen die Züge Hamburg–Rostock dort mit bis zu 160 km/h statt bisher 120 km/h fahren können. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress