Großauftrag für Bombardier und CAF für West Midlands

CAF wird Dieseltriebwagen für West Midlands liefern; Grafik: CAF

Bombardier Transportation und CAF werden die nächste Generation an Fahrzeugen für das neue West Midlands Franchise liefern.

Dies teilte jetzt West Midlands Trains Ltd, das Konsortium aus Abellio, East Japan Railway und Mitsui & Co, mit. Der gesamte Auftragswert liegt bei 680 Mio. GBP, finanziert über Infracapital und Deutsche Asset Management. Insgesamt sollen 413 Fahrzeuge geliefert werden. Bombardier liefert drei Versionen seiner Aventra-Plattform für 25 kV/50 Hz. Die 36 dreiteiligen Einheiten mit hoher Kapazität bis maximal 145 km/h sollen ab 2020 im Großraum Birmingham fahren. Die 29 fünfteiligen Einheiten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h sind ab 2021 für den Regionalverkehr zwischen London und Birmingham vorgesehen. Für den Fernverkehr zwischen den beiden Metropolen werden ab 2021 weitere 16 fünfteilige Einheiten ebenfalls bis 175 km/h genutzt. CAF liefert ab 2020 12 zweiteilige und 14 vierteilige Dieseltriebwagen für den Verkehr um Birmingham. West Midlands Trains wird das Franchise vom 10.12.2017 bis März 2026 betreiben. (cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress