Rumänien: CFR Călători schreibt Modernisierung von E-Loks und Waggons aus

Der Fuhrpark der CFR soll modernisiert werden; Foto: C. Müller

In einem offenen Auswahlverfahren will die staatliche Personenverkehrsgesellschaft Rumäniens CFR Călători E-Loks mit einer Leistung von 5100 kW erneuern lassen.

Abgabetermin für Angebote ist der 07.11.2017, die erste Verhandlungsrunde findet am 29.11.2017 statt. Der Wert des abzuschließenden Rahmenvertrags wird auf netto 1,96-4,38 Mio. RON (430.000 – 950.000 EUR) geschätzt. Der Preis wird am stärksten gewichtet, finanziert wird die Beschaffung von bis zu 24 teilmodernisierten Loks in zwei Tranchen aus Eigenmitteln. Für die beiden Teillieferungen steht je ein halbes Jahr zur Verfügung, das gesamte Projekt soll innerhalb von 48 Monaten ab Rahmenvertrag abgewickelt werden. Derzeit verfügt CFR Călători über 29 Loks mit 5100 kW. Eine separate Ausschreibung hat bis zu 40 Waggons vom Typ AVA 200 zum Gegenstand. Hier ist von je einem Rahmenvertrag zur Erneuerung bzw. zur Modernisierung der Waggons Reihe 2190 die Rede, ebenfalls in Eigenfinanzierung. Abgabetermin ist hier der 09.11.2017, die Angebote werden am 04.12.2017 eröffnet. (in/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress