Österreich: Bahn-Infrastrukturpaket für Niederösterreich präsentiert

In St. Pölten wurde am 07.11.2017 das neue Bahn-Infrastrukturpaket für Niederösterreich vorgestellt, ein Zehn-Punkte-Paket für das flächenmäßig größte österreichische Bundesland.

Zwischen 2018 und 2030 sollen 112 Bahnhöfe und Haltestellen für 261,1 Mio. EUR modernisiert werden. 36 Mio. EUR fließen bis 2020 in den Ausbau des Park&Ride-Angebots. Als dritten wesentlichen Punkt nannte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Modernisierung der Franz-Josefs-Bahn und die Direktanbindung Horn. Die geplanten Maßnahmen würden von 2027–2030 auf 2024–2027 vorgezogen. Die Anbindung der Bezirkshauptstadt Horn durch ein neues Streckenstück bezifferte Mikl-Leitner mit 93 Mio. EUR, die Streckensanierung mit rund 87 Mio. EUR. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress