Metro Kopenhagen: Zugfrequenz passt sich automatisch Nachfrage an

Die Dynamic-Headway-Lösung soll auf den Linien M1 und M2 zum Einsatz kommen; Foto: C. Müller

Der Kopenhagener Metrobetreiber Metroselskabet und Ansaldo STS haben eine Absichtserklärung unterzeichnet für den Wirksamkeitsnachweis einer neuen Dynamic-Headway-Lösung mit Hitachi-Technologien für die U-Bahn-Linien M1 und M2 der dänischen Hauptstadt.

Die neue Technologie soll die Zugfrequenz automatisch anpassen und so optimal auf plötzliche Änderungen der Fahrgastzahlen reagieren. Über Sensoren an den Haltestellen werden Engpässe erkannt. Auf Grundlage der Nachfrageanalyse lässt sich die Anzahl der Züge automatisch optimieren. (as)

ÖPNV
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress