Baden-Württemberg: Interesse an Reaktivierung von Strecken nimmt zu

Das Interesse an der Reaktivierung stillgelegter Schienenstrecken in Baden-Württemberg habe 2021 sowie in den zurückliegenden Monaten weiter stark zugenommen, teilt das Stuttgarter Verkehrsministerium mit.

Demnach laufen derzeit für 20 Strecken im Land bezuschusste Machbarkeitsuntersuchungen mit dem Ziel, diese Schienenwege wieder in Betrieb zu nehmen. Einige weitere Förderanträge für Studien befinden sich zudem noch in der Prüfung. Mit Zuschüssen von insgesamt rund 1,6 Mio. EUR übernimmt das Ministerium bis zu 75 % der Kosten für die Studien. Bei zwölf Strecken wird die Reaktivierung vertieft geplant bzw. stehen aufgrund der bisherigen Planungsergebnisse Entscheidungen über die weitere Vorgehensweise an. (as)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress