Baden-Württemberg: SVG erbringt SPNV-Sonderverkehre

Die Schienenverkehrsgesellschaft mbH (SVG) wird ab Fahrplanwechsel im Juni 2022 Sonderverkehre im SPNV in Baden-Württemberg und auch in den benachbarten Bundesländern anbieten.

Das Landesverkehrsministerium hat den entsprechenden Vertrag am 04.11.2021 abgeschlossen, wie gestern (01.12.2021) mitgeteilt wurde. Für die Leistungen werden drei gebrauchte Lok-Wagen-Garnituren eigesetzt, die 140 km/h fahren müssen – zwei davon mit Dieselloks. Pro vollem Fahrplanjahr kann der Aufgabenträger 66.000 Zugkm gegenüber dem Auftragnehmer beauftragen. Die Vertragslaufzeit beträgt sieben Jahre mit einem ersten Kündigungsrecht nach fünf Jahren und einem zweiten nach sechs Jahren. Das Verfahren zum geplanten Los 2 mit Dieseltriebwagen im Umfang von bis zu 20.000 Zugkm/a wurde aufgehoben: Aufgrund der durch die Corona-Pandemie ausgelösten finanziellen Folgen für das Land Baden-Württemberg stehen dafür keine Mittel mehr zur Verfügung. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress