Bahnbranche sucht Personale – Jobbörse Schienenjobs gewinnt Auszeichnung

Bausachbearbeiterin auf einer DB-Baustelle; Quelle: DB AG

Soll die Klimawende gelingen, benötigt die Bahnindustrie in allen Bereichen immer mehr Personal. Die Stellenbörse SchienenJobs wurde jetzt mit dem Mobilitätspreis 2021 ausgezeichnet.

Auf der internationalen 10. Bahnstromkonferenz A.C. Rail Power Supply ACRPS kam sie wieder zur Sprache, die Suche nach Mitarbeiter*innen beim Ausbau des Bahnverkehrs. Gefragt, wie sein Unternehmen die erhöhten Anforderungen an Elektrifizierung des Bahnwesens und alternative Antriebe bewältigen wolle, erklärte Werner Raithmayr von DB Energie: „ Das ist weniger eine Frage der finanziellen Mittel als vielmehr: Haben wir die qualifizierten Menschen, die die Begeisterung dazu haben, sich dafür einzusetzen, die auch mal diese eher trockene Technik in die Hand nehmen und sie studieren wollen.“

Seit Jahren suchen Hersteller, Betreiber und Dienstleister im Umfeld der Bahnindustrie ständig neue Personale – für die Fahrzeugkabine, die IT, verschiedenste Ingenieurs- und Technikaufgaben. Um die Not zu lindern, gründeten das Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene und index Internet und Mediaforschung 2013 die Online-Stellenbörse SchienenJobs.de. Als Informationsplattform rund um Bahnberufe können Beschäftigungssuchende hier Angebote finden, die ihnen mehr als 140 Unternehmen aus der Bahnbranche auf der Suche nach Talenten machen. Mit SchienenJobs.de geht die Branche gemeinsam gegen den Fachkräftemangel vor, betont die Allianz pro Schiene. Derzeit offeriert das Karriereportal über 6.000 offene Stellen von Zugführer*innen über Computerexpert*innen bis hin zu Ingenieur*innen.

Jetzt fand die Schienenbörse offizielle Anerkennung. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zeichneten am 9. Juni 2021 die Karriereplattform der Schienenbranche mit dem Sonderpreis des Deutschen Mobilitätspreises aus.  Unter dem Motto „intelligent unterwegs: Daten machen mobil“ wählte eine unabhängige Jury das Projekt aus mehr als 300 Bewerbungen aus. Die Laudatio bei der digitalen Preisverleihung hielt Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

„Dieser Preis ist die Anerkennung für ein tolles Angebot der Branche für die Branche“, sagte Dirk Flege, Geschäftsführer der Allianz pro Schiene. „SchienenJobs.de ist ein Vorreiter im Kampf gegen den Fachkräftemangel und überzeugt Unternehmen wie Stellensuchende gleichermaßen mit seinem nutzerfreundlichen Service. Diese moderne Dienstleistung ist eine wichtige Hilfe bei der Suche nach Fachkräften für die Mobilität der Zukunft.“ Jürgen Grenz, Geschäftsführer von index Internet und Mediaforschung GmbH, betonte: „Das Veredeln von Daten durch modernste Technologien gehört zu den Kernkompetenzen von SchienenJobs.de. Daher freue ich mich sehr über diese wertvolle Auszeichnung.“ Mit dem Deutschen Mobilitätspreis machen die Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur intelligente Mobilitätslösungen und digitale Innovationen öffentlich sichtbar(red./as/hfs)

Bahn Manager
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress