BAV/ERA: Verlängerung der Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen dem Bundesamt für Verkehr (BAV) und der Europäischen Eisenbahnagentur (ERA) kann um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Dies wurde auf der 40. Sitzung des Gemischten Landverkehrsausschusses am 03.12.2021 vereinbart. Allerdings müssen formal noch der Bundesrat – die Schweizer Regierung – und die EU-Kommission zustimmen. Die Schweiz und die EU haben vereinbart, die Zusammenarbeit der Schweiz mit der ERA bis zur vollständigen Übernahme des Eisenbahnpakets im Rahmen einer Übergangslösung sicherzustellen. Diese ist bis Ende 2021 befristet. Die Übergangslösung soll nun um ein weiteres Jahr verlängert werden. (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress