DB/DHL: Mehr Pakete über die Schiene

Sigrid Nikutta, DB Konzernvorstand Güterverkehr, und Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland; Quelle: DHL

Die Deutsche Post DHL Group und die Deutsche Bahn bauen ihre Kooperation im Bereich des Pakettransports per Schiene weiter aus.

Heute (04.10.2021) haben Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland von Deutsche Post DHL Group, und Sigrid Nikutta, DB Konzernvorstand Güterverkehr, symbolisch den Startschuss für neue Verbindungen gegeben. Dadurch erhöht sich der Anteil der auf der Schiene transportierten Pakete von 2 % auf nunmehr 6 %. Langfristig wird angestrebt, rund 20 % der nationalen Paketsendungen per Schiene zu transportieren. Damit dies gelingt, sind jedoch aus Sicht von Deutsche Post DHL noch Veränderungen erforderlich, z.B. schnellere Waggons für den leichten Güterverkehr, ein Ausbau der Infrastruktur sowie bessere Trassen unter Einbeziehung der Hochgeschwindigkeitsstrecken. Weiter müssten die Kunden bereit sein, für einen Transport auf der Schiene etwas längere Laufzeiten zu akzeptieren. Weiter will die Deutsche Post DHL ausgewählte Paketzentren (wieder) mit Gleisanschlüssen ausstatten. Den Anfang soll das Paketzentrum Köln machen, wo in den nächsten Jahren eine Erweiterung und der Bau eines direkten Zugangs zu dem benachbarten Containerterminal Eifeltor geplant sind. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress