Finnland: VR beschafft neue Nachtzugwagen

Ausgehend von der auch in Finnland wachsenden Nachfrage nach Nachtzügen hat die VR-Group Ausschreibungen zur Erweiterung der Flotte an Schlafwagen und Autotransportwagen gestartet.

Eine erste Ankündigung erfolgte bereits im Februar 2021, nun sind die Verhandlungsverfahren gestartet worden. Ein Verfahren (TED: 2021/S 131-348983) betrifft neun Schlafwagen mit der Option auf 30 weitere Waggons. Das zweite Verfahren (TED: 2021/S 131-348984) umfasst acht Autotransportwagen auch mit der Option auf 30 weitere Wagen. Für die Beschaffung rechnet die VR mit 35 bis 40 Mio. EUR. Bei beiden Verfahren müssen die Anträge bis zum 15.08.2021 vorliegen. Für den vom Verkehrsministerium bestellten und finanzierten Nachtzugverkehr hat die VR derzeit 80 Waggons (Edm Doppelstock-Schlafwagen und CEmt Schlafwagen aus den 1990ern Jahren) sowie 33 Autotransportwagen. Die CEmt-Wagen sollen mittelfristig ersetzt werden. (in/cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress