„Fit for 55“: VDV begrüßt Klimaschutzpaket – Kritik der EVG

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) begrüßt das Klimaschutzpaket „Fit for 55“ der EU-Kommission.

Aus Sicht unserer Branche“ würde „an den richtigen Stellschrauben“ angesetzt, so VDV-Präsident Ingo Wortmann. Für richtig hält der Verband, dass zum einen ÖPNV und Schiene im Rahmen der „Energiebesteuerungsrichtlinie (2003/96/EG)“ als wichtige Dienste anerkannt werden. Damit können die Mitgliedstaaten auch weiterhin reduzierte Steuersätze bei der Energiebesteuerung anwenden. Die zweite wichtige Entscheidung sei die „Richtlinie über den Aufbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe (2014/94/EU)“. Die Gewerkschaft EVG dagegen kritisiert, dass die Kommission „zu wenig“ den Güterverkehr beachtet habe. „Die verkehrspolitischen Vorschläge beziehen sich vor allem auf den Individualverkehr. Es fehlen Anreize, Vorgaben und Ziele zur Verlagerung von Güterverkehrsströmen auf die Schiene“, so die EVG. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress