Herrmann: DB soll in Fürth zwei S-Bahnvarianten planen

Joachim Herrmann; Foto: CSU

Die Deutsche Bahn wurde jetzt damit beauftragt, beide Planungsvarianten für den S-Bahnabschnitt der S 1 zwischen Fürth und Erlangen zu starten.

Dies sei auf seine Initiative hin passiert, teilte Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) am 11.04.2017 mit. Es geht dabei um den sogenannten „Fürther Verschwenk“ sowie um eine Behelfslösung, sollte der Fürther Verschwenk nicht realisiert werden können (Rail Business 8/14). „Durch das Vorziehen der Planungen können wir die bisher eingetretenen Verzögerungen kompensieren“, sagte Herrmann. Herrmann ist sich sicher: „Sobald wir mit der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts über die anhängigen Klagen Planungssicherheit haben, können wir ohne Zeitverlust mit den Baumaßnahmen beginnen.“ (cm)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress