Karlsruhe: Neuer Verkehrsvertrag für die AVG bis zum Jahr 2037

Die Vertragsunterzeichnung erfolgte in der Wagenhalle des Betriebshof Gerwigstraße. Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts: Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und AVG-Aufsichtsratsvorsitzender; Dr. Christoph Schnaudigel, Landrat des Landkreises Karlsruhe; Winfried Hermann, Verkehrsminister Baden-Württemberg; Dr. Alexander Pischon, Vorsitzender der AVG-Geschäftsführung und Christian Höglmeier, technischer Geschäftsführer der AVG; Foto: Paul Gärtner

Am 27.07.2022 wurde der neue Verkehrsvertrag mit der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) unterzeichnet.

Den Vertrag abgeschlossen hat die für die Direktvergabe extra gegründete „Gruppe von Behörden“ unterzeichnet, zu der das Land Baden-Württemberg, die Städte Karlsruhe und Heilbronn, die Landkreise Karlsruhe und Germersheim sowie der Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd gehören. Danach wird die AVG das SPNV-Netz 7a Los 1 (Stadtbahn Karlsruhe) für 15 weitere Jahre ab Fahrplanwechsel im Dezember 2022 betreiben. Der Umfang liegt bei 10,8 Mio. Zugkm/a. Der Vertrag umfasst nicht die innerstädtischen Linien, sondern folgende Linien in das Umland: S 1/S 11, S 2, S 4, S 5, S 6, S 7/S 71, S 8/S 81 und S 31/32. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress