Niederlande: Arriva nimmt Wink-Zuggarnituren in Betrieb

Wink-Zug von Stadler; Quelle: Arriva

Arriva hat am 12.04.2021 die Wink-Züge von Stadler in den kommerziellen Betrieb genommen.

Der Einsatz erfolgt in den Provinzen Friesland und Groningen. Stadler Rail hat 18 dieser Hybrid-Dieseltriebzüge an Arriva geliefert mit der Option auf sechs weitere Einheiten. Wink steht für „Wandelbarer, Innovativer Nahverkehrs-Kurzzug“. Die dreiteiligen Züge haben mittig einen Antriebscontainer mit zwei Deutz-Dieselmotoren TCD 16.0 V8, die Achsfolge ist Bo'2'2'Bo'. Der Zug wird mit dem synthetischen Dieselkraftstoff „Hydrotreated Vegetable Oil (HVO)“ betrieben. Die Züge können auf Batterie-Oberleitungsbetrieb umgerüstet werden: Anstelle der Motoren werden dann Batterien eingebaut. Auf dem Mittelteil wurde bereits ein Stromabnehmer montiert. (qv/cm)

Fahrzeuge & Komponenten
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress