Polen: EU genehmigt Umstrukturierungsbeihilfe für Regionalbahn

Die Europäische Kommission hat Fördermaßnahmen Polens für die Umstrukturierung der polnischen Regionalbahn Przewozy Regionalne genehmigt.

Demnach stehen die Beihilfen mit den EU-Vorschriften im Einklang. Przewozy Regionalne ist der größte Regionalbahnbetreiber des Landes und in sieben von 16 Regionen das einzige SPNV-Unternehmen. Es steht mehrheitlich im Eigentum der staatlichen Agentur für industrielle Entwicklung und steckt seit einiger Zeit in finanziellen Schwierigkeiten. Die Untersuchung der Kommission betraf eine Umstrukturierungsbeihilfe über umgerechnet rund 181 Mio. EUR, die Polen 2015 bei der Kommission angemeldet hatte, sowie andere staatliche Beihilfemaßnahmen. (as)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress