Rheinland-Pfalz: DB Regio gewinnt Pfalznetz mit Stadler-Akkuzügen

Quelle: Stadlerrail

DB Regio hat das Vergabeverfahren für beide Lose des Pfalznetzes gewonnen. Dies teilte am 25.11.2021 der federführende Zweckverband SPNV Rheinland-Pfalz Süd mit.

Das Los 1 mit 4,6 Mio. Zugkm/a mit den Linien RE 6/RB 51 Kaiserslautern – Neustadt/W – Landau – Karlsruhe und RB 68 Saarbrücken – Zweibrücken – Pirmasens wird ab Dezember 2025 mit den zweiteiligen Akku-Flirt von Stadler „schrittweise“ in Betrieb genommen. Das Los 2 mit 1,3 Mio. Zugkm/a und den sechs Linien und den Ausflugszügen der Wieslautertal- sowie Zellertalbahn folgt ein Jahr später mit gebrauchten Dieselfahrzeugen. Dabei werden die Desiro (BR 642) in etwa zehn Jahren durch Lint 41 (BR 648.3) abgelöst, die derzeit noch in den Nürnberger Dieselnetzen benötigt werden. Das Los 1 läuft bis Dezember 2040, das Los 2 bis Juni 2037. Dann werden die Verkehrsleistungen im Alsenztal mit den Linien der Nahestrecke in einem Vergabeverfahren zusammengefasst, der Verkehrsvertrag mit Vlexx läuft dann aus. Für den Einsatz der Akku-Züge (BEMU) müssen noch infrastrukturseitig einige Maßnahmen zum Laden der Züge durchgeführt werden (Rail Business 23/20). (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress