RMV: Vergabeverfahren für Ländchesbahn

Der RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund) hat jetzt das Verfahren um den Betrieb der Ländchesbahn gestartet.

Das nicht offene Verfahren (TED: 2021/S 085-220150) geht um den Betrieb der Linie RB 21 Limburg – Niedernhausen – Wiesbaden Hbf mit 0,521 Mio. Zugkm/a. Der Vertrag läuft ab Dezember 2022 über zehn Jahre, er kann aber zweimal um maximal je 13 Monate verlängert werden. Für den Betrieb stellt die Fahma (Fahrzeugmanagement Region Frankfurt RheinMain) die benötigten zehn Dieseltriebwagen zur Verfügung, deren Instandhaltung der Betreiber übernehmen muss. Die Teilnahmeanträge müssen bis zum 31.05.2021 vorliegen, die später abzugebenen Angebote müssen bis zum 11.01.2022 gültig bleiben. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress