Schweiz: Zweites Corona-Paket für den öffentlichen Verkehr

Auch in der Schweiz führt die Corona-Krise weiterhin zu finanziellen Einbußen im öffentlichen Verkehr (öV).

Um sie abzufedern, schlägt der Bundesrat (Regierung) dem Parlament für 2021 ein Maßnahmenpaket analog zum Vorjahr vor. Der Bund soll demnach den Regional- und Güterverkehr, gewisse touristische öV-Angebote sowie den Ortsverkehr unterstützen. Der Bundesrat rechnet für 2021 mit Zusatzkosten von insgesamt 215 Mio. CHF für den öV. Ein Kernelement des Pakets ist, dass Bund und Kantone im Regionalen Personenverkehr (RPV) die Defizite 2021 des bestellten Angebots nachträglich durch einen zusätzlichen einmaligen Beitrag decken. Für den Schienengüterverkehr hatte der Bundesrat bereits zuvor einen zusätzlichen Kredit von 25 Mio. CHF beantragt. Der SBB-Fernverkehr ist nicht Teil des Maßnahmenpakets. (as)

Politik
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress