Seehafen Kiel: Intermodal-Umschlag nahe am Rekordwert

KV-Umschlag im Seehafen Kiel; Foto: Seehafen Kiel

Der Hafen Kiel konnte 2021 im Kombinierten Verkehr wiederholt ein „gutes“ Ergebnis erzielen, auch wenn wegen der Corona-Pandemie und Umstrukturierungen im Portfolio der Eisenbahnunternehmen weniger umgeschlagen wurde.

Diese teilte der Seehafen Kiel mit. 2021 wurden 30.624 Ladeeinheiten umgeschlagen, 7 % weniger als im Rekordjahr 2020 mit 32.957 Ladeeinheiten. Der Seehafen rechnet aber auch bedingt durch die neue Intermodal-Verbindung mit Verona via Lehrte mit einem Wachstum. Im Kieler Seehafen konnte 2021 ein Frachtvolumen von 7,6 Mio. t umgeschlagen werden, 9,3 % mehr als im Vorjahr. Dies stellt einen neuen Rekord für den Hafen dar. Besonders die Verbindungen mit Göteborg und Kleipeda waren nachgefragt. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress