Stadler Rail: Erstes Halbjahr 2021 sehr erfolgreich

Stadler kann auf ein erfolgreiches 1. Halbjahr 2021 blicken – alle wichtigen finanziellen Kennzahlen stiegen deutlich an.

So wuchs der Umsatz auf 1,4 Mrd. CHF (2020: 900 Mio. CHF; +52 %). Das EBIT konnte auf 48,9 Mio. CHF erhöht werden (2020: 5,0 Mio. CHF), die EBIT-Marge erreicht 3,5 % nach mageren 0,5 % in der Vorjahresperiode. Der Reingewinn stieg auf 26,3 Mio. CHF gegenüber 15,7 Mio. CHF im ersten Halbjahr 2020 (+67 %). Der Auftragseingang lag wie schon im 1. Halbjahr 2020 bei 3,1 Mrd. CHF. Der Auftragsbestand erreicht ein neues Rekordhoch von 17,9 Mrd. CHF (+11 % gegenüber 31.12.2020), davon 4,3 Mrd. CHF im Segment „Service & Components“ (+4 % gegenüber 31.12.2020). Der Free Cash Flow erholte sich von –309 Mio. CHF in der Vorjahresperiode auf –41,1 Mio. CHF. Stadler erwartet in der zweiten Jahreshälfte eine starke Erhöhung des Umsatzes und der Profitabilität gegenüber dem ersten Halbjahr 2021. Unter der Bedingung einer weiteren Normalisierung der Corona-Situation hat Stadler die mittelfristigen Finanzziele einer EBIT-Marge von 8 bis 9 % ab 2023 sowie einer Dividendenpolitik mit einer Ausschüttungsquote von circa 60 % bestätigt. (cm)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress