StUB Nürnberg/Erlangen: Planung für Ostast beschlossen

Ostast; Quelle: VGN

Nun soll auch der Ostast der Stadt-Umland-Bahn (StUB) vertieft geplant werden.

Er führt von Erlangen über Neunkirchen nach Eckental. Ende Juli hat die Verbandsversammlung des Zweckverbandes die Entscheidung getroffen, nachdem zuvor die Kreistage Forchheim, Erlangen-Höchstadt und der Stadtrat Erlangen bereits zugestimmt hatten. Die auf 2 Mio. EUR geschätzten Planungskosten werden nach der Trassenlänge auf Basis der Planungen von 1993 bzw. 2012 verteilt. 2012 wurde das gesamte T-Netz der StUB beim Bund bei der GVFG-Rahmenanmeldung angemeldet. Zunächst wurde aber nur das L-Netz von Nürnberg über Erlangen nach Herzogenaurach geplant, nun soll wegen verbesserter Förderbedingungen der Ostast eingebunden werden. Dazu muss dieser in die laufende Planung des L-Netzes eingebunden werden. (cm)

Infrastruktur & Ausrüstung
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress