Berlin: BVerwG gibt „grünes Licht" für Ausbau der Dresdner Bahn

Das Bundesverwaltungsgericht hat heute (29. Juni) „grünes Licht" für den Ausbau der Dresdner Bahn in Berlin gegeben.

Damit hat der Planfeststellungsbeschluss des EBA für den Abschnitt Lichtenrade von November 2015 Bestandskraft. Laut DB können damit noch in diesem Jahr bauvorbereitende Arbeiten beginnen. Auch für den zweiten Berliner Abschnitt (Marienfelde) hat das EBA im Mai 2017 einen Planfeststellungsbeschluss erlassen. Die Bahn plant, auch dort mit ersten Bauarbeiten noch 2017 zu beginnen. Die 16 km lange Dresdner Bahn zwischen Berlin-Südkreuz und Blankenfelde ist Teil der Verbindung Berlin–Dresden, die bis Mitte des nächsten Jahrzehntes ausgebaut wird. (as)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress