Heidelberger Campus-Bahn: Gericht hebt Verhandlungstermin auf

Das Verwaltungsgericht (VGH) Mannheim hat den für den 09.03.2016 anberaumten Verhandlungstermin über die geplante Heidelberger Straßenbahnverbindung ins Neuenheimer Feld vertagt.

Ende Januar hatte das Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe den Trassen-Änderungsanträgen von Stadt und Rhein-Neckar-Verkehr zugestimmt (Rail Business 6/16). Die Uni hat trotzdem ihre Klage aufrechterhalten, worauf das RP als Beklagter um weitere Bedenkzeit bat. Bis zur mündlichen Verhandlung könne man sich nicht sachgerecht zu den Argumenten der Gegner äußern. Der 5. Zivilsenat des VGH sah dies genauso und hob daher den Verhandlungstermin auf. (jb/cm)

Recht
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress