Argentinien: Chinesische Schienenwartungsfahrzeuge in Buenos Aires eingetroffen

Die erste von einem chinesischen Unternehmen finanzierte Lieferung von Hightech-Gleisbaumaschinen ist im Hafen der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires eingetroffen.

Die Lieferung ist Teil einer Finanzierungsvereinbarung zwischen der staatlichen argentinischen Bahngesellschaft Trenes Argentinos und der China Machinery Engineering Corporation (CMEC). Die CMEC stellte einen Kredit über rund 650 Mio. ARS (26,1 Mio. EUR) für das Projekt zur Erneuerung des südamerikanischen Schienennetzes zur Verfügung. Geliefert werden u. a. ein Gleismessfahrzeug, ein dynamischer Gleisstabilisator, eine Gleisstopfmaschine, eine Schienenschleifmaschine und ein Schotterprofilierer. (wkz)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress