Unternehmen: Vossloh weist Transportation als „nicht fortgeführte Aktivitäten“ aus

Der Vorstand der Vossloh AG hat am 16.02.2018 beschlossen, den Geschäftsbereich Transportation zum 31.12.2017 als nicht fortgeführte Aktivitäten auszuweisen, „aufgrund fortgeschrittener Verkaufsgespräche des in Kiel ansässigen Lokomotivengeschäfts“, des letzten Geschäftsfelds im Bereich Transportation.

Dadurch ergeben sich fürs Geschäftsjahr 2017 folgende vorläufige Zahlen: Der Konzernumsatz aus fortgeführten Aktivitäten erhöhte sich von 822,5 Mio. EUR auf 918,3 Mio. EUR. Mit einem EBIT von 70,3 Mio. EUR lag die EBIT-Marge des Konzerns bei 7,7 % (2016 betrugen die vergleichbaren Werte 57,5 Mio. EUR und 7,0 %). Dennoch schließt der Bahntechnikkonzern das Geschäftsjahr 2017 mit einem negativen Konzernergebnis ab. Grund sei das infolge der vorgenommenen Wertminderung sowie der bei Transportation angefallenen Verluste deutlich negative Ergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress