Ab Dezember 2020: EC Zürich–München - Neue SBB-Triebzüge, kürzere Reisezeiten

Triebzug ETR 610 der SBB; Quelle: SBB

Die SBB baut das EuroCity-Angebot Zürich–München in Zusammenarbeit mit DB und ÖBB ab Dezember 2020 aus.

Auf der dann vollständig elektrifizierten Strecke wird die SBB Triebzüge ETR 610 einsetzen. Statt derzeit drei fahren sechs Zugpaare pro Tag, die Anzahl der Sitzplätze steigt um rund 60 %. Die Fahrzeit wird zunächst um 20 bis 45 Minuten auf rund vier Stunden verkürzt. In einem zweiten Schritt soll voraussichtlich Ende 2021 eine weitere Fahrzeitverkürzung auf 3 h 30 min Stunden erfolgen, teilt die schweizerische Bahn mit. Ermöglicht werden soll die weitere Fahrzeitverkürzung durch einen automatisierten Wechsel zwischen den länderspezifischen Zugsicherungssystemen an den Grenzen. Durch die „dynamische Transition“ mittels ETCS Baseline 3 entfällt der längere Halt zum manuellen Wechsel der Systeme. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress