Abellio NRW: Personalmangel und hoher Krankenstand führen zu massiven Einschränkungen

Zug von Abellio in der Nähe von Wuppertal; Quelle: Abellio

Bei fünf der sechs der von Abellio betriebenen Linien der S-Bahn Rhein-Ruhr kommt es wegen „Personalmangels und hohem Krankenstand“ zu deutlichen Angebotseinschränkungen.

So konnte nicht wie bestellt zum 01.05.2020 die Verlängerung der S 9-Züge, die in Bottrop Hbf enden, bis nach Recklinghausen Hbf erfolgen. Ein Ersatzverkehr ist nicht eingerichtet worden. Auf der Linie S 2 fallen diese Woche die Verstärker-Züge zwischen Dortmund Hbf und Dortmund-Mengede aus. Die Linie S 3 Oberhausen – Essen – Hattigen fiel am langen Wochenende komplett aus, diese Woche werden nur 50 % der Leistungen mit einer Ersatzgarnitur aus n-Wagen angeboten. Und die Linie RE 49 (Wesel – Oberhausen – Mülheim – Essen – Wuppertal) fällt vom 04.05.2020 bis zum 08.05.2020 komplett aus. Ein „zusätzlicher“ Schienenersatzverkehr mit Bussen ist „in Planung“, so Abellio. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress