Baden-Württemberg: Land soll Aufgabenträger für den Ringzug werden

Quelle: Der 3er Ringzug

Zum 01.01.2022 soll das Land Baden-Württemberg Aufgabenträger für den Ringzug werden. Dies sieht eine Finanzierungsvereinbarung mit dem Land vor, dem der Verwaltungsausschuss des Landkreises Rottweil am 07.06.2021 zustimmte.

Neben Rottweil bilden die Landkreise Tuttlingen und Schwarzwald-Baar den Zweckverband Ringzug Schwarzwald-Baar-Heuberg, der bisher Aufgabenträger und EVU des von der SWEG/HzL betriebenen Ringzug-Verkehrs ist. Künftig soll die SWEG auch als EVU fungieren, während sich der Zweckverband auf die Bereiche Fahrausweisautomaten und Kundenbetreuer/Kontrolleure beschränkt. Im Zuge des sogenannten ÖPNV-Pakts Schwarzwald-Baar-Heuberg, den die drei Kreise mit dem Land eingehen wollen, sind zudem die Elektrifizierung der Strecken des Ringzugs, seine Ausdehnung bis St. Georgen sowie die neuen Haltepunkte Villingen West, Tuttlingen Stadtmitte und Rottweil Stadtmitte vorgesehen, meldet heute die Neue Rottweiler Zeitung. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress