Baden-Württemberg: Verkehrsvertrag mit DB Regio vorzeitig beendet

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg und die DB Regio AG sind sich im Grundsatz einig, den Verkehrsvertrag für die RB Singen – Schaffhausen bereits zum Sommer 2022 vorzeitig auslaufen zu lassen.

Vertragsende ist eigentlich Dezember 2023 (s.a. Rail Business 8/21). Die Verkehrsleistungen auf der RB Singen – Schaffhausen standen wegen zu kurzer oder ausfallender Züge immer wieder in der Kritik. Hauptgrund für diese Probleme ist, dass die Fahrzeuge der Baureihe 426 nicht vor Ort, sondern im entfernten Stuttgart instandgehalten werden. „In einer gemeinsamen Analyse mit der DB Regio AG sind wir zu dem Schluss gekommen, dass diese Werkstattanbindung aufgrund der Störanfälligkeit der Fahrzeuge nicht mehr optimal ist“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann gestern (22.02.2021). DB Regio will nun einen Vorschlag machen, wie für die Restlaufzeit des Vertrages die Werkstattanbindung anders geregelt werden kann. Für die geplante Neuvergabe wird geprüft, Züge bis nach Konstanz durchzubinden. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress