Dänemark: Lokaltog A/S

Lokaltog will seine 13 IC2-Züge von Randers/Bombardier erstzen; Foto: wikimedia/Niels Karsdorp

Die Lokaltog A/S will für ihre Strecken auf Seeland als Ergebnis des Dialogs mit Interessengruppen und Marktkonsultationen Angebote für emissionsfreie Technologien einholen, insbesondere für Züge mit Batterieantrieb.

Dafür wurde nun das Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb (TED: 2022/S 008-016411) gestartet. Es geht um die Beschaffung von 14 Batteriezügen (BEMU) mit einer maximalen Länge von 47 m. Optional können bis zu zehn weitere Züge in vier Losen bis spätestens 01.01.2028 abgerufen werden. Lokaltog will die Verhandlungen nur mit maximal drei Bewerbern durchführen. Sollten sich mehr präqualifiziert haben, so wählt der Auftraggeber die Kandidaten auf der Grundlage der vorgelegten Erfahrungen und Referenzen aus. Den gesamten Auftragswert schätzt Lokaltog zwischen 1,00 und 1,79 Mrd. DKK (130 bis 240 Mio. EUR). Der Wert der Option beträgt rund 740 Mio. DKK (100 Mio. EUR). Die Teilnahmeanträge müssen bis zum 07.02.2022 vorliegen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress