DB Netz: Notbaustelle München – Rosenheim durch Intervention „entschärft“

Die in der Nacht vom 05.05.2020 begonnene Baustelle bei Grafing der Strecke München – Rosenheim konnte in ihren Auswirkungen deutlich begrenzt werden.

Nach Intervention betroffener privater Bahnen erfolgen die Arbeiten an dem betroffenen Streckengleis (3,9 km Länge) nun nur noch nachts zwischen 21.30 Uhr und 5.20 Uhr. Die Arbeiten sollen am Morgen des 11.05.2020 abgeschlossen sein. Tagsüber kann die Schadstelle (Headchecks) mit 20 km/h befahren werden, möglichst wird aber der Gleiswechselbetrieb über das Gegengleis genutzt. Diese Lösung hat die Beschwerdeführer zufriedengestellt, so dass rechtliche Schritte gegen DB Netz nicht mehr erwogen werden. (wha/cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress