Deutsche Bahn: Dachteile des Berliner Hauptbahnhofs verkauft

Die Deutsche Bahn hat die bisher eingelagerten, nicht verbauten Teile des Glasdaches nun verkauft.

Die Stahlträger und maßgefertigten Glasscheiben waren 2006 aus Zeitgründen nicht mehr verbaut worden. „Die Elemente des Hallendachs waren abgeschrieben“, so der Konzern gegenüber der Deutschen Presse-Agentur dpa, „die Stahlteile wurden zur Wiederverwertung weiterverkauft und die Glasteile zur Entsorgung/zum Recyceln an eine entsprechende Fachfirma verkauft.“ Der Architekt Meinhard von Gerkan hatte ein 450 m langes Hallendach vorgesehen, gebaut wurden aber nur 321 m. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress