Döllnitzbahn: Triebwagen aus Österreich in Zittau eingetroffen

Triebwagen der Döllnitzbahn; Quelle: communications art/Mario England

Der für die Döllnitzbahn Oschatz – Mügeln vorgesehene Triebwagen aus Österreich ist kürzlich bei der Schwesterbahngesellschaft SOEG in Zittau eingetroffen (Rail Business 34/18).

Der VT 137 515 war 1995 von den ÖBB beschafft und zuletzt von der Növog aus Niederösterreich eingesetzt worden. Er unternahm am 20.09.2018 seine erste Probefahrt auf dem Zittauer Netz, noch bis zum 24.10.2018 werden Personalschulungen auf der Zittauer Schmalspurbahn durchgeführt. Die feierliche Übergabe an die Döllnitzbahn ist für den 02.11.2018 vorgesehen. Er wird dort zusammen mit dem ehemaligen Mariazeller Reisezugwagen 3100 II, der sich noch bei der Firma BMS in Ostritz zur Hauptuntersuchung befindet, als Beiwagen im Schülerverkehr eingesetzt. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress