Dresden – Leipzig: NRE bietet Strecke für Umleiterzüge an

Bau an einem Gleis; Quelle: Deutsche Bahn AG / Markus Kehnen

Die Nossen-Riesaer Eisenbahn-Compagnie GmbH (NRE) als EIU der Strecke Meißen-Triebischtal – Döbeln (VzG Strecke 6386) bietet diese als Ausweichstrecke für die Relation Dresden – Leipzig an.

Grund sind längerfristige Baumaßnahmen der DB Netz im Großraum Riesa und auf der Strecke Freiberg – Chemnitz. Für die Traktion auf der nicht elektrifizierten Strecke verfügt die NRE in Zusammenarbeit mit ihrem Partner Triangula über zwei Großdiesellokomotiven der Baureihe 232. Die Streckenklasse lautet D4, die maximale Radsatzlast 22,5 t, die maximale Neigung 15 ‰. Mehr zu der NRE-Infrastruktur auf deren Seite. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress