Eifelquerbahn: Gerolstein wieder per Bahn erreichbar – Überführungsfahrten erfolgen

Zwei Rheingoldwagen des AKE Rheingold nach dem Hochwasser im Bahnhof Gerolstein; Foto: VEB

Seit dem Hochwasser von 14./15.07.2021 war Gerolstein wegen der Zerstörung der Eifelstrecke vom Bahnverkehr abgeschnitten.

Dies galt auch für die dortige Werkstatt der VEB (Vulkaneifelbahn). Am 06.01.2022 wurde erfolgreich eine Probefahrt auf der 2012 stillgelegten und mittlerweile wieder freigeschnittenen Eifelquerbahn mit einem Arbeitsfahrzeug GAF durchgeführt, wie der Eifelquerbahn e.V. mitteilte. Die ersten beiden Überführungsfahrten werden durch die VEB jetzt am 15.01.2022 mit drei Waggons vom AKE Rheingold und am 18.01.2022 dann mit zwei weiteren Rheingold-Wagen, einem Reisezugwagen sowie mit zwei durch die VEB-Werkstatt aufgearbeiteten Turmtriebwagen durchgeführt. Anschließend wird Rail Adventure im Auftrag von DB Regio vier Lint 81 (BR 620) überführen. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress