GDL: Verhandlungen mit EB und STB gescheitert – Streiks drohen

Die Lokführergewerkschaft GDL hat die Tarifverhandlungen mit der Erfurter Bahn (EB) und der Süd Thüringen Bahn (STB) für gescheitert erklärt.

Dies teilte die GDL am 17.04.2018 mit. Nun stehen bei beiden Unternehmen Arbeitskämpfe bevor. Laut GDL hätten EB und STB „jahrelang“ die Beschäftigten unter Druck gesetzt – bis hin zur Drohung, das Unternehmen zu schließen. Laut Gewerkschaft hätte beide Bahnen „zu keinem Zeitpunkt ein Interesse daran, faire und gleiche Arbeitsbedingungen für ihre Beschäftigten zu schaffen“. Der Lohn soll um „mindestens“ 6,5 % unter denen vergleichbarer Unternehmen liegen, bei Lokführen sogar um bis zu 25 %. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress