Italien: Frecciargento 700 vor dem Start nach Bari

Ein Frecciargento 700 in Bari; Quelle: Trenitalia

Am 29.09.2019 wird FS Trenitalia zwischen Mailand und Bari den Verkehr mit den 250-km/h-Zügen vom Typ Frecciargento 700 aufnehmen.

Zunächst werden zwei Zugpaare über den Adriakorridor mit den von AnsaldoBreda (heute Hitachi) ursprünglich für die Niederlande gebauten V250Fyra-Einheiten fahren. Bereits seit Juni sind diese Züge zwischen Mailand und Ancona im Einsatz. In der ersten Jahreshälfte 2020 sollen alle 17 Frecciargento 700 zur Verfügung stehen, um die Verbindungen zwischen Mailand, Bologna und Venedig sowie Apulien (bis Lecce und Taranto) deutlich aufzuwerten. (as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress