Das Portal der Bahnbranche

Kroatien: HŽPP bekommt nationalen Verkehrsvertrag

Unterzeichnung des nationalen Verkehrsvertrags; Quelle: HŽPP

Die Regierung von Kroatien hat dem etablierten nationalen Betreiber HŽPP offiziell einen öffentlichen Dienstleistungsvertrag erteilt, der den Betrieb aller Personenverkehrsdienste für einen Zeitraum von zehn Jahren ab dem 01.01.2019 abdeckt.

Der Vertrag, der laut der Regierung den Anforderungen des Vierten Eisenbahnpakets der Europäischen Union entspricht, wurde am 21.12.2018 von Verkehrsminister Oleg Butković und dem Vorsitzenden der HŽPP, Željko Ukić, unterzeichnet. Die Bahngesellschaft bekommt dafür 4,62 Mrd. HRK (620 Mio. EUR). Der Vertrag sieht zudem vor, dass die HŽPP neue Fahrzeuge kauft. So soll die Option über die restlichen 21 Diesel- und Elektrotriebzüge aus dem Rahmenvertrag vom Januar 2014 über 44 Einheiten bei Končar KEV abgerufen werden. Die Kosten dafür werden auf 1,2 Mrd. HRK (160 Mio. EUR) geschätzt, wobei EU-Mittel vorgesehen sind. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress