Mecklenburg-Vorpommern: Land erwartet Busverkehre wegen Zugausfällen

Die DB Regio fährt seit Wochen nur ein reduziertes Nahverkehrsangebot in Mecklenburg-Vorpommern.

So fallen aktuell auf der Linie RB 17 Wismar - Schwerin - Ludwigslust täglich neun Verbindungen aus, zwischen Schwerin und Rostock sind es zwei Zugpaare. Zwischen Stralsund und Greifswald entfallen täglich sieben Züge und zwischen Pasewalk und Ueckermünde-Stadthafen sind es täglich sechs - dort gibt es einen Ersatzverkehr mit Bussen. Als Ersatz für die RB 17 hat daher die VMV (Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern) die DB Regio beauftragt, Busnotverkehre (Expressbusse) zwischen Schwerin Hauptbahnhof und Ludwigslust einzurichten, erklärte das Verkehrsministeriums. Wegen des Personalmangels sei derzeit nicht absehbar, wann die RB 17 wieder im Regelbetrieb verkehren könne. Nun prüft erstmal die DB Regio, ob sie die entsprechenden Kapazitäten auch bereitstellen kann, so das Ministerium. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Artikel Redaktion Eurailpress