Nahverkehr Rheinland: Weniger Ausfälle, mehr Pünktlichkeit in 2019

2019 hat es bei den zentralen Kriterien der Angebotsqualität wie Pünktlichkeit, Zugausfälle und Kapazität im Bereich des Nahverkehr Rheinland (NVR) moderate Verbesserungen gegeben.

Dies zeigt der SPNV-Qualitätsbericht 2019. Der zuletzt negative Trend bei der Pünktlichkeit im SPNV konnte im Jahr 2019 zumindest teilweise gestoppt werden. Im Durchschnitt aller Fahrten kam eine Verspätung von zwei Minuten und einer Sekunde zustande, einer Verbesserung von 10,6 % im Vergleich zu 2018. Während sich die Verspätungen bei den RE- und RB-Linien verbessert haben, fuhren die S-Bahnen 2019 unpünktlicher als zuvor, blieben aber die pünktlichste Produktgruppe. Die durchschnittlichen Zugausfälle sind von 6,87 % in 2018 auf 4,35 % in 2019 zurückgegangen. Bei den Fahrzeugstörungen zeigten sich die Außentüren am anfälligsten. Die Zahl der Fahrgäste stieg 2019 um 1,4 %, insgesamt fuhren 163 Mio. Personen im SPNV. Auf das Jahr gerechnet wurden rund 163 auf dem Gebiet des NVR befördert. Dabei gab es einen Rückgang bei den RE-Linien von 1,64 %. (cm)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress